Suche
  • Sebastian Necker

Keine Zeit zum Schwarzsehen. Veränderung und Wandel im Alltag!

Aktualisiert: 30. Apr 2020


Wir Menschen sind schon interessant! Wenn es um Veränderung geht, haben wir alle erst mal eine natürliche Abneigung. Natürlich gibt es Personen, die durch Reflektion in der Lage sind zu beurteilen, ob es eine positive und richtige Veränderung ist oder auch nicht – aber wenn wir ehrlich sind, spüren wir im Inneren immer eine gewisse Abwehrhaltung. Im Kern ist dies auch positiv und ein Schutz für jeden Einzelnen von uns.


Veränderungs-Blocker

Betrachten wir Weiterentwicklungen und Veränderungen im Gesamten, können wir aus unseren Erfahrungen nur sagen: Wir sind alle zu bequem und wollen uns nicht aus unserer Komfortzone bewegen. Doch was ist diese Komfortzone in heutigen Zeiten? Ist es die vermeintliche Sicherheit, in der wir uns wiegen? Ist es unsere gelernte Vernunft? Oder ist es nur Faulheit? Wir könnten die Fragen jetzt unendlich weit spinnen. Doch was bewegt uns auf einmal etwas zu verändern? Genau: Eine Krisensituation, etwas Unerwartetes, was wir nicht abwenden können!


Veränderungs-Motor

In Krisen- oder Ausnahmesituationen sind wir auf einmal in der Lage ALLES zu verändern. Welch tolle Eigenschaft wir in uns tragen, die im Kern nur eins erzielen möchte – Leben oder überspitzt gesagt Überleben! Der wesentliche Unterschied in einer angespannten Situation ist, daß die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten limitiert sind.


Verändern wir uns erst, wenn es zu spät ist?


Veränderungs-Bewusstsein

Wäre es nicht sinnvoller, wir würden uns in die Lage versetzen, den stetigen Wandel des Lebens, als aktiven Bestandteil in unseren Alltag zu integrieren? Ohne die täglichen demokratischen und kapitalistischen Grundsätze in den Vordergrund zu stellen. Kein Egoismus und keine Ignoranz!


Und nicht nur mit dem Blick auf unsere demokratischen und kapitalistischen Grundsätze – schlimmer noch egoistisch und ignorant.


Die heutige Situation in der globalen Coronakrise zeigt, wie schnell wir als Gesellschaft, Unternehmen, Konzern und einzelner Mensch, in der Lage sind etwas echt Gutes zu verändern und einen ad hoc Wandel zu meistern:


#VIELEN#DANK#Trigema,

dass ihr so kurzfristig Eure Produktion umgestellt habt, um ab sofort dem Mangel an

Mundschutz entgegenzuwirken ...


#VIELEN#DANK#Jägermeister,

dass ihr Alkohol spendet für Desinfektionsmittel ...


#VIELEN#DANK#hansgrohe,

dass ihr eure Duschtrucks nach Bonn schickt, damit Obdachlose duschen können ...


#VIELEN#DANK#Bosch,

dass ihr mit Hochdruck an einem COVID-19 Schnelltest gearbeitet habt, um Ergebnisse bereits in weniger als 2,5 Stunden zu liefern ...


Veränderung und Wandel in Zukunft

Lasst uns die aktuelle mentale Anstrengung nutzen, um nicht nur im Krisenmodus, sondern auch in Zukunft, sinnvollen Wandel zu begehen – positive, sozial verträglich und ökologisch. Das daraus resultierende neue Mindset ist unsere gemeinsame Stärke.


Wir nehmen die Situation sehr ernst und sind uns bewusst, daß es weitergeht. Und das es an uns liegt WIE!

Sie wollen sich austauschen?

Oder Sie brauchen Unterstützung?

Kontaktieren Sie uns!

E-Mail: post@kamua.de

Telefon: +49 8152 9987314



#wandel #positiv #strongertogether #ThankYou #corona #covid19 #responsibility

117 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 

Impressum | Datenschutz | Kontakt

© 2020 | Kamua UG (haftungsbeschränkt)